Berichte

Depotupdate :

Inhalt:

Guten Tag liebe Investment-Angels!
Die letzten Tage waren etwas ruckelig. Nicht in den Indizes selbst, wobei der Nasdaq die letzten Tage ca. 500p zurück gelaufen ist. Viel mehr sind viele kleine „Growth“ Aktien zurück gekommen, die auch stark gelaufen sind. Somit stehen wir aktuell bei ca +25% im Depot, sind aber meiner Meinung nach weiterhin voll auf Kurs !

A10 Networks hat sich recht solide gehalten. Szenario ist weiterhin intakt.

Fastfly : Die Idee : in einer virtuellen Welt, Metaverse, benötigt man nicht nur tolle Grafiken, sondern auch extrem schnelle Datenübertragungen für eine flüssige virtuelle Welt! Hier kommt Fastly ins Spiel, denn mit ihren Datencentern weltweit sorgen sie für kurze Wege zu den Rechencentern, was den schnellen Austausch der Daten sicherstellt!

Heidelberger Druckmaschinen schiebt sich ebenfalls jeden Tag ein kleines Stückchen nach oben. Der Neue CEO beflügelt die Phantasien, das die Transformation des ehemaligen Weltmarktführer in Sachen Druckmaschinen schneller von statten geht!

LedingClub: Hier habe ich gestern privat nochmal die Schwäche genutzt und nachgekauft! Ich bin weiterhin vom Szenario überzeugt : Meiner Meinung nach steht die Aktie in 3-5 Jahren weitaus höher! Mit ihren Hochs und Tiefs die sie in der Zeit vollzieht. Aber in meinen Augen ist das ein Unternehmen, mit einem brutalen Marktpotenzial und Preissetzungsmacht!

Warum? Fassen wir nochmal die wichtigsten Punkte zusammen: vorher war LC nur Vermittler, wie es beispielsweit Upstart ja ähnlich macht.
Nun bietet LC selbst Kredite an und hat weitaus höhere Margen als ihre bisherige reine Vermittlungsprovision.
Sie haben ein Kundenstamm von über 3,5 Mio Stammkunden, von den 80% sehr zufrieden mit dem Service von LC sind, und eine Mehrzahl der Kunden schon mehr als einmal die Plattform als Kunden genutzt haben.
In USA sind über 1.000 MRD USD an privaten Krediten im Umlauf! LC macht dieses Jahr ca 0.8 MRD USD Umsatz. Dazu kommen nochmal 400MRD USD an Autokreditfinanzierungen. Somit dürfte einem größeren Umsatzwachstum nichts im Wege stehen. Vor allem weil ihre Plattform über modernster KI gesteuert wird, und somit Kredite viel schneller vergeben werden können, als bei üblichen „Hausbanken“ bei weitaus weniger Kreditausfallrisiko. Wenn dann noch die Zinsen leicht steigen, und die Menschen sich günstiger über LC refinanzieren können… verdient LC richtig viel Geld!

Stratasys! Auch mit diesen Gedanken scheine ich aktuell auf dem richtigen Weg zu sein! Gestern hat SLM Solutions die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 veröffentlicht. Der Vorstand erwartet, dass der Umsatz im Geschäftsjahr 2022 mindestens EUR 100,0 Mio. betragen wird. Das Unternehmen geht zudem davon aus, dass sich das EBITDA im Geschäftsjahr 2022 im Vergleich zum EBITDA des Geschäftsjahres 2021 signifikant verbessern wird. Auf Quartalsebene soll im zweiten Halbjahr 2022 ein positives EBITDA erreicht werden. Langfristig erwartet der Vorstand ein anhaltend starkes Umsatzwachstum, das von einer starken Endkundennachfrage, von SLM Solutions‘ branchenführender „Next Generation“-Technologie und von SLMs Systemangebot angetrieben wird. Vor diesem Hintergrund strebt der Vorstand bis Ende 2026 eine Verfünffachung des Umsatzes gegenüber dem für das Geschäftsjahr 2021 erwarteten Umsatz an. Na wenn das keine tollen Aussichten für die 3D Branche im allgemeinen sind…???

In diesem Sinne! Wir sind weiter auf guten Kurs!

Liebe Grüße, Euer Ahmad